Sie sind hier

Lebenshilfe

Gemeinsam gehts besser. Wenn Sie in schwierigen Situationen jemanden zum Sprechen brauchen, kommen sie bitte in die angebotenen Veranstaltungen.

 

"Ankerplatz" - Treffpunkt für Menschen in stürmischen Zeiten

26. Feber 2024: "So soll es sein" - Über Entscheidungen

18.(!) März 2024: "Deshalb geb ich doch nicht auf" - Über den Umgang mit Niederlagen

29. April 2024: "Er beginnt im Kleinen" - Über den Frieden

27. Mai 2024: "Da bring ich mich ein" - Über die Gemeinschaaft

24. Juni 2024: "Daran halte ich nicht fest" - über das Loslassen

30. September 2024: " Das kriegen wir wieder hin" - Über den Umgang mit Konflikten

21.(!) Oktober 2024: "Und Hans kann es doch" - Über das Lernen

25. November 2024: "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" - Über das Stillsein

16.(!) Dezember 2024: "Es weihnachtet sehr" - Über die schönste Zeit des Jahres

 

"Blaues Kreuz" -  wendet sich Alkoholkranken, Drogensüchtigen und deren Angehörigen zu

Krankenhausseelsorge

 

Ankerplatz

Treffpunkt für Menschen in stürmischen Zeiten

Der Ankerplatz will in stürmischen Zeiten des Lebens ein Ruheort sein, der Begegnung mit Gott und Menschen ermöglicht.

Wir bieten Raum zur Stille und zum Gebet, zum Erfahrungsaustausch und zur Beratung und wollen gemeinsam Wege des Neuanfangs finden.

Dabei wissen wir uns der Verschwiegenheit verpflichtet.

Impulsreferate bereichern unsere Treffen.

Eingeladen sind alle, die Halt und Hilfe suchen, ungeachtet ihrer Glaubensüberzeugung.

Am letzten Montag jeden Monats von 19.00 – 20.30 Uhr im Evangelischen Jugendheim, Parkstraße 1d, St. Pölten.

 

 

  

Kontakt:

Simone Greve

Tel.: 0699/18877823

Email: simone.greve@aon.at

 ______________________________________________

 

Blaues Kreuz

Arbeit und Themen der BK Gruppe:

Ziel der Gruppe ist, dass die Teilnehmer
ohne Alkohol leben lernen.

Alkoholkranke und Angehörige suchen
in der gleichen Gruppe einen guten Weg.

Vor einer Teilnahme an der Gruppe sind Einzelgespräche
mit Betroffenen und Angehörigen möglich und empfohlen.

Anonymität wird gewahrt.
Einfache Vorstellung nur mit Vornamen.
Besprochenes bleibt in der Gruppe. 

Den eigenen Lebensweg betrachten.
Wie bin ich hineingeschlittert?

Zum Gegebenen JA sagen –
es annehmen lernen.

Was soll ich verändern?
Was will ich verändern?
Welchen neuen Weg will ich einschlagen?

Wie kann ich der Versuchung widerstehen?

Welche positive Kraft kann mir helfen Probleme zu überwinden?

Schuld und Scham – wie kann ich dazu stehen?
Was will ich verbergen – verdrängen?

Vom WARUM? zum WOZU,
zur inneren Heilung.

Selbstwert aufbauen:
„Trotz allem bin ich ein wertvoller Mensch!

Was kann ich als Angehöriger ändern?

Wie verhalte ich mich als Angehöriger richtig?

 

BK-Gruppen in Niederösterreich

Amstetten:  Rathausstrasse 23 Ltg.: Karl Riesenhuber Tel.: 0681 204 97 099 derzeit Dienstag auf Anfrage 

St. Pölten:  Landhausplatz 1A Leitung: Kurt Manhardt Tel.:   0650 2342314 auf Anfrage montags 18:00 

http://www.blaueskreuz.at/de/selbsthilfegruppen/niederoesterreich