Sie sind hier

Predigtstation Neulengbach

Knapp 400 evangelische Christinnen und Christen gehören zu der evangelischen Predigtstation Neulengbach in den Orten Asperhofen, Brand- Laaben, Kirchstetten, Maria-Anzbach, Neulengbach und Neustift- Innermanzing.

Am 2. und 4. Sonntag im Monat feiern wir um 10 Uhr Gottesdienst in der Nikolauskapelle, am 2. Sonntag jeweils auch Kindergottesdienst im Gemeinderaum. Im Juli und August nur am 2. Sonntag im Monat. Außerdem an hohen Feiertagen und Festen. Zu Schulbeginn, vor Weihnachten, vor Ostern und am Schulschluss gibt es besondere Schülergottesdienste für die evangelischen Schüler der Umgebung.

Die Termine finden sie im Online-Terminkalender.

Seit einigen Jahren gibt es einen aktiven Arbeitskreis, der sich um die Kapelle kümmert. Es werden auf Wunsch auch Besuche bei Gemeindegliedern gemacht. Viele Neuzugezogene bereichern unser Gemeindeleben. Wir freuen uns immer über neue Besucher!

Für Anfragen aller Art wenden Sie sich bitte an die Kanzlei unserer Pfarrgemeinde.

 

Information zur Nikolauskapelle.

Die Nikolauskirche wurde nach Angaben der Diözese St. Pölten um 1332 eingeweiht.  Sie hatte vier Seitenkapellen für die Heiligen: Sebastian, Magdalena, Maria und Erhard, sowie die Nikolauskapelle, die einst die Friedhofskapelle der Nikolauskirche war.

 

Die Nikolauskirche wurde bis 15. Oktober 1784 benutzt, danach am 5. März 1785 entweiht. Da die Kirche schon baufällig war, wurde sie im Rahmen der Klosterliquidierung von Joseph II. zu abgerissen. Die Bevölkerung seither stattdessen die ehemalige Klosterkirche als Pfarrkirche benutzen. Die Nikolauskapelle blieb stehen und diente als Beinhaus.

Bis 1900 lag der alte Friedhof noch um die Nikolauskapelle bzw. um die Reste der alten Nikolauskirche.

Zu Pfingsten, am 16.5.1921 fand der erste evangelische Gottesdienst nach der Gegenreformation  in der Bürgerschule, der Hauptschule im Zeichensaal statt, welcher von 70 Personen besucht wurde.[1] Infolge wurde die Gründung der Predigtstation in Neulengbach von der Gemeindevertretung beschlossen.

Der erste evangelische Gottesdienst in der Nikolauskapelle wurde  am 28.5.1939 gehalten, wegen baulicher Mängel aber ab 1980 dann in den Räumen des Turnheims des Österreichischen Turnerbundes Neulengbach und in der Volksschule abgehalten.

Nach der Renovierung der Nikolaus-Kapelle durch die Stadtgemeinde Neulengbach fand am 13. Juni 1993 die feierliche Einsegnung und der erste Gottesdienst  in der Nikolauskapelle im damaligen sogenannte Kriegerpark statt. Gottesdienste fanden vorerst monatlich, nun zweimal im Monat statt.

Schließlich wurde die Nikolauskapelle durch den Zubau erweitert. Am 30. Oktober 2011 wurde die Eröffnung des Zubaus der gefeiert.

Der Kriegerpark, in dem sich die Nikolauskapelle befindet wurde im Jahr 2019. renoviert und zum "Stadtpark" unbenannt. Dieser wurde zu einer neuen barierefreien Wohlfühloase mitten in Neulengbach. Mit einer ökumenischen Segnungsfeier wurde der Stadtpark am 25.7.2019 freierlich eingeweiht. 

 

[1]  Sämann 1921, Folge 7, S 110.